Auf Grundlage des Runderlasses des MSB vom 15.06.2021 kann "Hitzefrei" wg. der gleichzeitigen Maskenpflicht erteilt werden, wenn die Räume zu warm sind. Die Räume am BK Wesel überschreiten die vorgegebenen Grenzwerte. Daher gilt für heute und den morgigen Freitag folgende Hitzefrei-Regelung:

Es finden 30-minütige Kurzstunden statt. Um 13:00 Uhr endet der Unterricht für alle Klassen. Die beiden großen Pausen bleiben bestehen.

Somit ergibt sich:

8:00-8:30 Uhr: 1. Stunde
8:30-9:00 Uhr: 2. Stunde
9:00-9:30 Uhr: 3. Stunde

9:30-9:45 Uhr Pause

9:45-10:15 Uhr: 4. Stunde
10:15-10:45 Uhr: 5. Stunde
10:45-11:15 Uhr: 6. Stunde

11:15-11:30 Uhr Pause

11:30-12:00 Uhr: 7. Stunde
12:00-12:30 Uhr: 8. Stunde
12:30-13:00 Uhr: 9. Stunde

Sollten noch Klassenarbeiten geschrieben werden, finden diese nach Absprache mit den Fachlehrerinnen und -lehrern statt. Stattfindende Prüfungen bleiben unberührt und finden nach Plan statt.

17.06.2021, C. Drummer-Lempert, Schulleiter

 

Ihr Weg zu einer Beratung durch uns:

1. Schritt: Informieren Sie sich ganz allgemein über unser Berufskolleg:

  • Was genau ist eigentlich ein Berufskolleg? (Erklärvideo hier!)
  • Welche Abteilungen und Bildungsgänge gibt es am Berufskolleg Wesel? (Übersicht hier!)
  • Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Welchen Abschluss kann ich in diesem Bildungsgang erzielen?

Mit Hilfe unserer Online-Broschüre (hier!) können Sie sich ebenfalls ganz allgemein über unsere Schule und das gesamte Angebot unserer Bildungsgänge informieren:

2. Schritt: Informieren Sie sich konkret über einzelne Bildungsgänge:

  • Welcher Bildungsgang kommt für mich überhaupt in Frage?

Anmeldung am Berufskolleg Wesel für das Schuljahr 2021/22 möglich!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir freuen uns, dass Sie sich für unser Berufskolleg entschieden haben!

Für die Anmeldung in einem unserer Bildungsgänge stellen Sie bitte die erforderlichen Anmeldeunterlagen (siehe weiter unten) zusammen und lassen uns diese zukommen!

Sollte der von Ihnen angestrebte Bildungsgang bereits voll sein, werden Sie auf die Warteliste kommen oder hingehend eines alternativen Bildungsganges beraten werden müssen. Sollten alle Anmeldeunterlagen vollständig eingereicht worden sein und die Schule sieht darüber hinaus keinen Beratungsbedarf, wird Ihnen zeitnah ein Aufnahmebescheid per Post zugehen.

Unvollständige Anmeldeunterlagen führen zu einer verzögerten Bearbeitung!

Hinweis: Sollte der angestrebte Schulabschluss nicht erreicht werden können, bieten wir Ihnen alternativ einen Platz in einem anderen geeigneten Bildungsgang an. Beispiel: Sie sind noch nicht sicher, dass Sie den Qualifikationsvermerk für das berufliche Gymnasium erreichen, so garantieren wir Ihnen einen sicheren Schulplatz in der Höheren Berufsfachschule mit dem Ziel des Fachabiturs. Wir raten Ihnen aber an, sich zunächst immer mit dem angestrebten Schulabschluss anzumelden!

Für die Anmeldung benötigen Sie die folgenden Unterlagen:

  • Halbjahreszeugnis oder das Zeugnis, das den erforderlichen Abschluss nachweist (Kopie). Das Original muss zum Beginn des neuen Schuljahres vorgelegt werden.
  • Sollte bereits ein Berufskolleg oder die Oberstufe einer Gesamtschule/eines Gymnasiums besucht worden sein, so sind diese Zeugnisse ebenfalls in Kopie vorzulegen.
  • Schüler/innen der Gesamtschule müssen einen Prognosebogen in Kopie ihrer Schule oder das Zeugnis mit der Prognose vorlegen!
  • Einen lückenlosen und unterschriebenen Lebenslauf (ohne Passbild).
  • Wenn vorhanden: Kopie der letzten Seite der Anschlussvereinbarung KAOA. Dieses Dokument gibt uns Hinweise auf bereits abgeleistete Praktika und entwickelte Berufs- bzw. Studienperspektiven.

Die Anmeldeunterlagen senden Sie bitte per Post an die Schule oder geben Sie persönlich zu den Öffnungszeiten im Sekretariat des Berufskollegs Wesel ab! Außerhalb der Öffnungszeiten (07:30 - 10:00 Uhr und von 11:00 - 13:15 Uhr) werfen Sie Ihre Bewerbung bitte in den Briefkasten am Schultor ein.

Berufskolleg Wesel
Hamminkelner Landstraße 38 b
46483 Wesel

Sollten Sie noch konkreten Beratungsbedarf haben, informieren Sie sich gerne über unsere Homepage oder senden Sie eine Email an:

Beratung [AT] berufskolleg-wesel [PUNKT] de

Das Beratungsteam berät Sie gerne jederzeit!

Nach 18 Jahren Jahren zuverlässigem und engagiertem Dienst in der Schulverwaltung des Berufskollegs Wesel wechselte Silke Michelbrink nun in eine andere Verwaltung: Seit Monatsbeginn ist sie in der Stadtverwaltung Wesel im Vorzimmer des dortigen Beigeordneten Rainer Benien tätig.

In der neuen Sporthalle des Berufskollegs nahmen die Schulleitung, das gesamte Sekretariat, der Lehrerrat und zahlreiche Lehrkräfte in einem kleinen feierlichen Rahmen Abschied von Frau Michelbrink. "Heute nun müssen wir Silke Michelbrink verabschieden. Und ich muss ganz offen sagen, dass mir das gar nicht gefällt", gab Schulleiter Christian Drummer-Lempert in seiner Abschiedsrede zu. Der Arbeitsplatz von Silke Michelbrink sei in der zurückliegenden Zeit so etwas wie ein Kernpunkt an dieser Schule gewesen. Auch wenn er den Wechsel persönlich bedauere, habe er Verständnis für diesen Schritt. Sie habe eine mehr als gute berufliche Alternative gefunden. Als Vorsitzender des Lehrerrats überreichte Bernd Boßmann als Abschiedsgeschenk Silke Michelbrink zwei Poesiealben mit kreativen und sehr persönlichen Abschiedsworten und Glückwünschen zahlreicher Kolleginnen und Kollegen. Sichtlich bewegt verabschiedete sich Frau Michelbrink mit den Worten: "Ich werde Sie und die Schule mit ihrem täglichen Trubel sicherlich vermissen. Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!"

Artikel aus der Rheinischen Post (Lokalausgabe Wesel) vom 28. September 2020

Dem Berufskolleg Wesel wurde kürzlich vom Land NRW die Auszeichnung "Zukunftsschule" für sein Engagement im landesweiten schulischen Kooperationsnetzwerk für die individuelle Förderung verliehen. Konkret geht es dabei insbesondere um individuelle Förderung im Fachunterricht, um digitales Lernen, um begabungsfördernde Lernkonzepte, um schulische Förderkonzepte und um das Erstellen von Materialien zur Diagnostik und Beratung zur Schulentwicklung. Frau Finke und Herr Duyf von der Fachberatung für individuelle Förderung der Bezirksregierung Düsseldorf besuchten vor einigen Tagen unsere Schule, um dem Schulleiter sowie dem mit dieser Aufgabe betrauten Lehrerteam persönlich zu gratulieren und ihnen feierlich ein mit der Auszeichnung versehenes Schild zu überreichen, mit dem sich das Berufskolleg von nun an schmücken darf.

Foto: Leonie Brinks umrahmt von der Leiterin der Personalentwicklung/Aus- und Weiterbildung bei der Byk-Chemie GmbH, Christine Thannheiser-Rumpf, und von Christian Drummer-Lempert, Schulleiter des Berufskollegs Wesel.

Ehrung beim Festakt der Niederrheinischen IHK Wesel.

Am 29. September 2019 wurde Leonie Brinks vom IHK-Präsidenten Burkhard Landers zu ihrer hervorragenden Leistung beglückwünscht. Sie bestand die Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Byk-Chemie GmbH als Jahrgangsbeste des IHK-Bezirks Duisburg-Wesel-Kleve.

Den schulischen Teil der Ausbildung absolvierte Leonie Brinks am Berufskolleg in Wesel. Der Byk-Chemie GmbH aus Wesel gelang es einmal mehr eine ihrer Auszubildenden zu der Jahrgangsbesten-Ehrung der IHK zu führen. Christine Thannheiser-Rumpf, Leiterin der Personalentwicklung und zuständig für die Aus- und Weiterbildung bei der Byk-Chemie, und Christian Drummer-Lempert, Schulleiter des Berufskollegs Wesel, blicken auf eine erfolgreiche Partnerschaft in der dualen Ausbildung und freuen sich über den gemeinsamen Erfolg. Beide gratulieren Leonie Brinks herzlich zu ihrer ausgezeichneten Leistung und wünschen ihr alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.

Am Dienstag vergangener Woche fand zum Schuljahresbeginn im Foyer des Berufskollegs Wesel erneut eine Ausbildungsstellenbörse in Kooperation mit der Arbeitsagentur und dem Arbeitgeberservice statt. Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, sich an diesem Tag in persönlichen Gesprächen bei den 17 Ausstellern zu informieren, und viele von ihnen nutzten diese Gelegenheit. Nach erfolgreicher Premiere im letzten Schuljahr richtete das Berufskolleg am gleichen Tag zudem den 2. Hochschultag aus. Schülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums und der Höheren Berufsfachschulen konnten sich hier über Möglichkeiten eines anschließenden Studiums in NRW informieren. Insgesamt 14 Hochschulen präsentierten ihre Studienangebote und standen für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Zum Schuljahresbeginn startete am Berufskolleg Wesel der Schulversuch „Ingenieurtechnik“. Die Schule ist eines von 22 Berufskollegs in ganz NRW, die das neue Profilfach „Ingenieurtechnik“ erproben. Hintergrund ist der bundesweit erhebliche Mangel an Fachkräften im Bereich Technik, speziell bei den Ingenieuren. Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung nahmen Schulleiter Christian Drummer-Lempert und Bildungsgangleiter Sebastian Herrschaft die Gratulation der NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer für die erfolgreiche Einführung des neuen Bildungsgangs am Berufskolleg Wesel persönlich entgegen. Auf dem Infoabend des Berufskollegs Wesel über sein Bildungsangebot am 14. November 2019 um 19 Uhr haben interessierte Schülerinnen und Schüler, die zum Schuljahresende den mittleren Schulabschluss anstreben, die Möglichkeit, sich auch über diesen Bildungsgang als Möglichkeit der persönlichen schulischen Weiterbildung umfassend zu informieren.

Berichte aus der lokalen Presse vom 24. und 25. September 2019!

Beim diesjährigen geselligen Schuljahresausklang des Kollegiums verabschiedete der Schulleiter Christian Drummer-Lempert den langjährigen Kollegen Werner Krick in den wohlverdienten Ruhestand. Herr Krick trat Anfang 2009 seinen Dienst am Berufskolleg Wesel an und unterrichtete seitdem an der Schule die Fächer katholische Religionslehre und Sport. "Sie wirkten in unserem oft stressigen Alltag zumeist ruhig und gelassen. Und das wirkte sich auch wohltuend auf die Mitmenschen aus. Insofern werden Sie uns nicht nur fachlich, sondern auch menschlich fehlen," stellte der Schulleiter in seiner Laudatio fest. Im Namen des Kollegiums bedankte er sich bei ihm für seinen unterrichtlichen Einsatz, aber vor allem auch für sein kontinuierliches Mitwirken bei den Schulgottesdiensten. Abschließend wünschte er Herrn Krick für den bevorstehenden Ruhestand "alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen". In seinen Abschiedsworten erklärte Werner Krick mit einer großen Portion des ihn auszeichnenden trockenen Humors, warum er mit dem Begriff "Ruhestand" nicht allzu viel anfangen könne: "Vor mir liegt nun eine neue Lebensphase, in der man sich wieder ganz neu erfinden kann". Eines seiner Projekte, die er sich fest vorgenommen hat und für die er bislang keine Zeit hatte: das Saxophon spielen lernen.

"Endgültig" verabschiedet wurden außerdem die Kollegen Bernd Kuropka und Herbert Thesing. Obwohl sie eigentlich schon vor zwei bzw. drei Jahren ihren Ruhestand angetreten hatten, haben sie am Berufskolleg weiterhin bei Engpässen als Vertretungskraft verlässlich ausgeholfen. Für ihren Einsatz dankte der Schulleiter "den fleischgewordenen Pizarros des BK Wesel ganz herzlich". Ihnen allen wurden zum Abschied von der Schulleitung und dem Lehrerrat kleine Präsente und Blumen überreicht.