Seit den Sommerferien hat der Kreis Wesel ein Ausweichquartier für Unterricht gebaut, um die weitere Sanierung der Schule vorantreiben zu können. In nur wenigen Monaten ist aus mobilen Containern ein weiter Schulgebäudeteil D errichtet worden, der sich in seiner Ausstattung (Bodenbeläge, Beleuchtung, ActivePanels, elektronische Heizkörper, Beschattungsanlage und z.T. Klimaanlagen) hinter keinem Standardklassenraum verstecken muss. Hier einige Eindrücke aus den neuen Räumlichkeiten:

Zu Beginn der 50. KW (12.12.2022) wird der Umzug der Klassen aus dem Gebäudeteil B (2. Obergeschoss + 2 Räume 1. Obergeschoss) beginnen. Die Raumnummern der alten Klassenräume werden für die Zeit der Ausquartierung zur Kennzeichnung der neuen Räume verwendet. Der Stundenplan behält somit seine Gültigkeit, die Räume sind nur an einem anderen Ort zu finden.

Die Schulleitung

Informationsabend digital: 8. Dezember 2022 von 19:00 bis 19:45 Uhr

Für die Teilnahme am digitalen Informationsabend melden Sie sich bitte unter Angabe des Bildungsganges, für den Sie die Beratung wünschen, unter folgender Email-Adresse an: infoabend [AT] bk-wesel [PUNKT] de

 Unsere Bildungsgänge

Weitere Informationen zu jedem Bildungsgang finden Sie unter der Rubrik "Bildungsgänge", die Sie auf der Startseite unserer Homepage in der Auflistung am linken Rand bzw. am Ende finden.

Foto: Neele Holzer und die Leiterin der Personalentwicklung/Aus- und Weiterbildung bei der Byk-Chemie GmbH, Christine Thannheiser-Rumpf

Ehrung beim Festakt der Niederrheinischen IHK Wesel.

Am 18. September 2022 wurde Neele Holzer von der IHK zu ihrer hervorragenden Leistung beglückwünscht. Sie bestand die Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Byk-Chemie GmbH als Jahrgangsbeste des IHK-Bezirks Duisburg-Wesel-Kleve.

Den schulischen Teil der Ausbildung absolvierte Neel Holzer am Berufskolleg in Wesel. Der Byk-Chemie GmbH aus Wesel gelang es einmal mehr eine ihrer Auszubildenden zu der Jahrgangsbesten-Ehrung der IHK zu führen. Christine Thannheiser-Rumpf, Leiterin der Personalentwicklung und zuständig für die Aus- und Weiterbildung bei der Byk-Chemie und das Berufskollegs Wesel blicken auf eine erfolgreiche Partnerschaft in der dualen Ausbildung und freuen sich über den gemeinsamen Erfolg.

Foto: Leonie Brinks umrahmt von der Leiterin der Personalentwicklung/Aus- und Weiterbildung bei der Byk-Chemie GmbH, Christine Thannheiser-Rumpf, und von Christian Drummer-Lempert, Schulleiter des Berufskollegs Wesel.

Ehrung beim Festakt der Niederrheinischen IHK Wesel.

Am 29. September 2019 wurde Leonie Brinks vom IHK-Präsidenten Burkhard Landers zu ihrer hervorragenden Leistung beglückwünscht. Sie bestand die Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Byk-Chemie GmbH als Jahrgangsbeste des IHK-Bezirks Duisburg-Wesel-Kleve.

Den schulischen Teil der Ausbildung absolvierte Leonie Brinks am Berufskolleg in Wesel. Der Byk-Chemie GmbH aus Wesel gelang es einmal mehr eine ihrer Auszubildenden zu der Jahrgangsbesten-Ehrung der IHK zu führen. Christine Thannheiser-Rumpf, Leiterin der Personalentwicklung und zuständig für die Aus- und Weiterbildung bei der Byk-Chemie, und Christian Drummer-Lempert, Schulleiter des Berufskollegs Wesel, blicken auf eine erfolgreiche Partnerschaft in der dualen Ausbildung und freuen sich über den gemeinsamen Erfolg. Beide gratulieren Leonie Brinks herzlich zu ihrer ausgezeichneten Leistung und wünschen ihr alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.

Mit der Eröffnung einer geschlechtsneutralen Toilette setzen wir nun ein Zeichen gegen Homophobie und Transphobie, entsprechend dem Schulgesetz §2 Abs. 7, in dem es heißt: „Sie (die Schule) achtet den Grundsatz der Gleichberechtigung der Geschlechter und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“

Auf dem Weg zur „Schule der Vielfalt“ freuen wir uns, wenn die „Toilette für alle“in B1-41 gut angenommen und gewürdigt wird: Als ein kleiner Raum mit sehr viel Symbolik und noch mehr Platz für Diversität!

Unser Dank geht an Katja Wenning-Hahn und Beate Jördens samt Schülervertretung, die sich immer wieder für dieses Projekt eingesetzt haben.

Die "Toilette für alle“ in Raum B1-41 wird dauerhaft zugänglich und damit unverschlossen sein, der eigentliche Toilettenraum ist natürlich von Innen zu schließen. Genauso wie die Toilettenanlage im Erdgeschoss wir auch diese Toilette mehrmals am Tag gereinigt.

Mit der Eröffnung einer geschlechtsneutralen Toilette setzen wir nun ein Zeichen gegen Homophobie und Transphobie, entsprechend dem Schulgesetz §2 Abs. 7, in dem es heißt: „Sie (die Schule) achtet den Grundsatz der Gleichberechtigung der Geschlechter und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“

Auf dem Weg zur „Schule der Vielfalt“ freuen wir uns, wenn die „Toilette für alle“in B1-41 gut angenommen und gewürdigt wird: Als ein kleiner Raum mit sehr viel Symbolik und noch mehr Platz für Diversität!

Unser Dank geht an Katja Wenning-Hahn und Beate Jördens samt Schülervertretung, die sich immer wieder für dieses Projekt eingesetzt haben.

Die "Toilette für alle“ in Raum B1-41 wird dauerhaft zugänglich und damit unverschlossen sein, der eigentliche Toilettenraum ist natürlich von Innen zu schließen. Genauso wie die Toilettenanlage im Erdgeschoss wir auch diese Toilette mehrmals am Tag gereinigt.


von links: Klassenlehrer Herr Kischkewitz, Preisträgerin Marie van Bonn, Mathelehrerin Frau Springub

Unserer ehemalige Abiturientin Marie van Bonn hat den Förderpreis des Jahres der Jugendstiftung des Rotary Clubs Wesel-Dinslaken im Städtischen Bühnenhaus Wesel erhalten. Den mit einem Geldbetrag dotierten Preis erhielt sie für ihr vielfältiges Engagement in Schule, Nachbarschaft, Musikgruppen und Vereinen. Neben hervorragenden Leistungen im Abitur (Traumnote 1,0) in unserem Beruflichen Gymnasium für Wirtschaft und Verwaltung engagiert sich die mittlerweile angehende Dipl.-Finanzwirtin des Finanzamts Kamp-Lintfort in besonderem Maße ehrenamtlich im Musikverein und in der Versorgung der direkten Nachbarschaft sowie der Öffentlichkeitsarbeit im Opel GT Club. „Ihren Mitmenschen begegnet sie mit besonderer Umsicht und Hilfsbereitschaft“, heißt es in der Förderurkunde. Als Laudator fungierte ihr ehemaliger Klassenlehrer Herr Kischkewitz. Gratulieren konnten ebenfalls die Leistungskurslehrerin (Mathe) Frau Springub sowie die Abteilungsleiterin für Wirtschaft und Verwaltung, Anke Capelle.

 Die Nachschreibtermin für das 1. Halbjahr finden statt:

  • Samstag, 10. Dezember 2022 um 08:30 Uhr,
  • Samstag, 17. Dezember 2022 um 08:30 Uhr und
  • Dienstag, 10. Januar 2023 um 13:00 Uhr.

Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit.

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter der Ausbildungsbetriebe,

das Handlungskonzept Corona gilt im Wesentlichen unverändert fort. So gilt an den Schulen in NRW auch nach den Herbstferien bis auf Weiteres die Empfehlung zum Tragen einer Maske. Über diese und weitere Regelungen für den Schul- und Unterrichtsbetrieb hat das Schulministerium den Schulen am Donnerstag, den 29.09.2022 ein modifiziertes Handlungskonzept zur Verfügung gestellt. Zusätzlich finden Sie unter den folgenden Links Briefe des Ministeriums an die Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern und Erziehungsberechtigten.


Handlungskonzept-Corona des Ministeriums
(Änderungen sind farblich markiert!)

Umgang mit positiven Testergebnissen!

Brief des Ministeriums an die Schüler*innen

Brief des Ministeriums an die Eltern und Erziehungsberechtigten